Hallo Ihr Lieben! Ich stelle mich Euch ein mal kurz vor. Also meinen Namen kennt Ihr wohl schon, wenn Ihr es bis hierhin geschafft  habt. Aber was ihr nicht kennt, ist wie ich zur Fotografie gekommen bin. Fotografie ist NICHT mein Beruf, es ist meine Berufung. Zumindest fühlt es sich für mich so an. Ich habe keine Ausbildung zur Fotografin, aber ich habe mir mein Wissen und Können durch hartnäckiges Recherchieren und mit Hilfe einiger Workshops erarbeitet. Und ich arbeite weiter daran, ich bilde mich weiter und entwickle mich als Fotografin immer weiter. Ich kann es mir nicht vorstellen mit der Weiterentwicklung irgendwann abgeschlossen zu haben. 

 

Den Anfang nahm meine Fotografie im Jahr 2014 im Oktober, da habe ich meine erste Spiegelreflexkamera bekommen. Meine ersten Models wahren natürlich meine Kinder und mein Mann. Dann auch die Freunde und Bekannte. Und schon nach kurzer Zeit bekam ich Anfragen von Wildfremden Menschen, die von ihren Kindern auch Bilder haben wollten. Es hat nicht lange gedauert und mir war klar ich muss mehr draus machen. Ich habe weiter gelernt und als ich mich bereit gefühlt habe , meldete ich ein Kleingewerbe an und durfte schon mich für meine Lieblingsaufgabe honorieren lassen.

 

Jetzt bin ich eine Ehefrau und eine Mutter von drei wunderbaren Jungs, die sind übrigens oft auf meinen Bildern zu sehen. Fotografie gehört jetzt zu meinem Leben ganz genau so wie meine Familie. Es ist eine Leidenschaft, die ich nicht missen möchte!!!